Alexander Paeffgen - Firas Hassan Duo


Orient meets Jazz: Ein hochspannendes, grenzübergreifendes Klangerlebnis ist es, wenn der deutsche Jazzpianist Alexander Paeffgen und der syrischer Percussionist und Oud-Spieler Firas Hassan gemeinsam auf der Bühne stehen. Sensibel durchbrechen die beiden Künstler Kulturgrenzen, westliches Jazzpiano trifft auf die Klangsprache der arabischen Welt. Unangestrengt und virtuos nehmen die Musiker ihre Zuhörer mit auf Reisen und überzeugen mit packenden Harmonien, treibenden Grooves und fesselnden Melodien.


Alexander Paeffgen -


Alexander Paeffgen ist nicht nur in allen Genres des Jazz zu Hause, sondern in vielen Spielarten der Musik, darunter auch Pop und Klassik, wobei Improvisation und Interaktion stets die Säulen seiner musikalischen Architektur bleiben. Internationalen Erfolg erntete vor allem Paeffgens Neuinterpretation der West Side Story, die zu den wenigen offiziell genehmigten Versionen der Musik Leonard Bernsteins gehört. Atemberaubende Technik und ein Gefühl auch für die besonders intimen musikalischen Momente zeichnen seine Konzerte aus.


Ein wahrer Tastenvirtuose, dieser Mann! Wie Alexander Paeffgen gekonnt Klassik und Punk, Pop und Jazz kombiniert, das reißt mit. Hamburger Morgenpost

Alexander Paeffgen war bisher noch etwas für feine, kleine Jazz-Zirkel - aber das könnte sich schnell ändern. Süddeutsche Zeitung


Firas Hassan, geboren 1979 in Wadi Al Oyoun/Syrien, studierte arabische Perkussion am  Libanon Konservatorium. Ab 2006 unterrichte er an der Musikhochschule in Damaskus. Im Jahr 2012 bekam ein Stipendium des Berklee College of Music (Valencia Campus) und absolvierte dort sein Masterstudium.


Firas Hassan gibt weltweit Workshops und unterrichtet Arabische Perkussion unter anderem an der Popakademie Baden-Württemberg in Mannheim.